„Lebenslänglich – psst … wenn nachts der Papa kommt“ von Sabrina Tophofen

lebenslaenglich-coverDas Buch „Lebenslänglich – psst … wenn nachts der Papa kommt“ ist ein berührendes Werk der Autorin Sabrina Tophofen. Diese hat bereits das Buch „So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind“ veröffentlicht. Die beiden Bücher hängen miteinander zusammen, da sie dieselben Ereignisse als Ursprung haben.

In dem Buch erzählt Frau Tophofen von den traumatischen Erlebnissen ihrer Kindheit, in welcher sie durch den Vater missbraucht wurde. Teils erzählt sie direkt aus kindlicher Sicht von den Vorkommnissen, teils reflektiert sie diese als jetzige Erwachsene. Hierbei befasst sie sich nicht ausschließlich mit dem eigentlichen Missbrauch, sondern geht auf gesellschaftliche Missstände ein. So hat ihre Mutter beispielsweise von den Geschehnissen gewusst, diese aber ignoriert und ihrer Tochter Vorwürfe gemacht. Andere Personen haben schlicht weggesehen.

Der Titel „Lebenslänglich“ bezieht sich auf die Auswirkungen der Vergangenheit, die sie den Rest ihres Lebens verfolgt haben und weiterhin werden. Doch bei aller Wut und Aufgewühltheit hat das Buch auch etwas Versöhnliches und Hoffnungsvolles. Als im Leben stehende Mutter von sechs Kindern macht sie anderen Opfern Mut.

Der Erzählstil von Sabrina Tophofen ist teilweise kindlich gehalten. Insgesamt nimmt die Autorin allerdings keine Hand vor den Mund. „Lebenslänglich – psst … wenn nachts der Papa kommt“ ist kein Buch, das als Unterhaltungslektüre herhält. Das ernste Thema vermag nicht für jeden das Richtige sein, weshalb Interessierte die Leseprobe lesen sollten. Bei dem Buch handelt es sich um ein Jugend- und Erwachsenenbuch und um kein Kinderbuch. Der im Buch Verlag Kempen veröffentlichte Titel ist ab einem Alter von 14 Jahren empfohlen. Für einen Preis von 7,90 Euro ist das 104 Seiten umfassende Buch bei Amazon und auf der Verlagshomepage bestellbar.

Kinderbuch-Empfehlung bei Amazon.de

Dieser Beitrag wurde unter [01] 0 bis 10 Euro, [15] 14 Jahre und älter, für Jungen, für Mädchen, Probleme bewältigen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu „Lebenslänglich – psst … wenn nachts der Papa kommt“ von Sabrina Tophofen

  1. Sabrina sagt:

    Vielen Dank für die bewegenden Worte .

    Gemeinsam sind wir stark 🙂

  2. Klaus Nagel sagt:

    Heute habe ich in „heute“ Frau Tophofen erzählen hören. Ich bin erschüttert, betroffen und traurig . Ich bin selbst Vater zweier inzwischen erwachsener Töchter und freue mich jeden Tag, wie sehr beide mein Leben bereichern, über alles, was wir hatten und haben. Wir haben ein tiefes, gegenseitiges Vertrauen, welch ein Glück. Frau Tophofen wünsche ich das mit ihrer Familie von Herzen, Klaus Nagel

  3. Karin Grosshans sagt:

    Ich habe gerade bei Marcus Lanz Frau Tophofen erzählen hören. Das ist alles so traurig. Ich werde mir die Bücher kaufen.
    Meine Kindheit war auch alles andere als gut. Ich wurde regelmäßig geprügelt, auch mein Vater war ein Trinker. Ich bin in Behandlung, es will einfach nicht besser werden.
    Meine Mutter will mit mir nichts zu tun haben, ich bin zu anstrengend, meint sie.
    Jetzt schreibe ich alles auf, nur für mich.
    Ich habe eine schöne Familie, einen guten Mann und 3 Kinder.
    Aber manchmal hilft auch das nicht. Alles Gute wünsche ich Ihnen Frau Tophofen!!!

  4. petra sagt:

    Ich habe FRau Tohofen gerade bei Markus LAnz gesehen – ich habe es mir mit absicht angeschaut da ich selbst eine betroffene bin – und es stimmt wirklich – wir kinder / heute als ERwachsene ………..haben Lebenslänglich. Es wird uns immer wie ein dunkler schatten bekleiten.
    Gerne hätte ich mehr erfahren – von ihrer ÖffentlichsArbeit . Ich hatte Hoffnungen mehr zu erfhren wie ich mir selbst helfen kann. Denn ich bin nicht drüber weg, habe es bis heute nicht verarbeitet. 13 Jahre lang wurde ich von meinem VAter missbraucht und misshandelt. Und selbst heute im JAhre 2017 gibt es immer noch kinder die Sexuell missbraucht werden. Wir leben in einer so kranken Welt und wenn die Regierung und Ämter weiter hinweg sehen – haben wir bald ein Land voler Erwchsener Kinder die Krank sind. Lauter kranke Seelen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.