„Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler

Buchcover: Der Räuber Hotzenplotz  (Otfried Preußler)Ein wunderbarer Kinderklassiker, der bereits seit Generationen Kinder und Erwachsene gleichermaßen fasziniert, ist das Buch „Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler.

Das zauberhaft illustrierte Kinderbuch mit seiner spannenden Geschichte inspiriert Kinder zu eigenen Fantasien.

Eine Geschichte von Räubern, Zauberern und einer verzauberten Fee

Die Großmutter wird ausgeraubt! Der böse Räuber Hotzenplotz hat ihre Kaffeemühle gestohlen! Die Kaffeemühle, die ihr der Kasperl und sein Freund Seppel zum Geburtstag geschenkt hatten, und die so schön „Alles neu macht der Mai“ spielte, wenn der Kaffee damit gemalt wurde!

Wachtmeister Dimpfelmoser kann nichts tun, weil er den Aufenthaltsort des bösen Diebes nicht kennt. Also machen sich Kasperl und Seppel auf die Suche nach dem bösen Räuber. Mit einer Hinterlist versuchen sie, ihn zu finden, dabei wird der Kasperl vom Räuber gefangen genommen und an den hinterlistigen Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft.

Auf dessen Schloss entdeckt Kasperl die verzauberte Fee Amaryllis, die dort in einem Verlies festgehalten wird. Natürlich wendet sich alles zum Guten. Nach vielen aufregenden Abenteuern und durch die Hilfe der schönen Fee Amaryllis gelingt es schließlich, die Kaffeemühle der Großmutter zurückzubekommen.

Ein zauberhaftes Abenteuer in Anlehnung an das historische Kasperl-Theater

Otfried Preußler schuf mit seinem Buch eine überaus fantasiereiche Geschichte mit Charakteren, die dem Leser schnell ans Herz wachsen. Im Stil der Kasperltheaters, das in den vergangenen Jahrhunderten von Wanderbühnen gespielt wurde, enthält das Buch alle Figuren, die in einem solchen Stück vorkommen müssen: den gewitzten Kasperl, die gute Großmutter, den bösen Räuber, den hinterlistigen Zauberer, die gute Fee und den etwas steifen Dorfpolizisten.

Die Geschichte ist sehr einfach erzählt, sodass auch kleine Kinder dem Geschehen mühelos folgen können. Die kurzen Kapitel bieten sich zum Vorlesen geradezu an. Auch von Leseanfängern ist das Buch einfach zu bewältigen. Es schafft schnelle Erfolgserlebnisse und verleitet damit zum Selbstlesen. Die schwarz-weißen Zeichnungen wurden sehr liebevoll gestaltet und machen vor allem kleineren Kindern die Abenteuer zusätzlich verständlich.

Ein Klassiker der Kinderbuchliteratur

Buchcover: Der Räuber Hotzenplotz  (Otfried Preußler)„Der Räuber Hotzenplotz“ eignet sich durch die große Schrift und die auflockernden Zeichnungen sehr gut zum Selbstlesen für Kinder ab 6 bis 8 Jahren, aber auch jüngere Kindern können die Geschichte um die gestohlene Kaffeemühle problemlos verstehen. Besonderen Spaß macht das Vorlesen, wenn die verschiedenen Personen mit unterschiedlichen Stimmen gelesen werden. In der Grundschule lässt sich die Geschichte als Theaterstück gut nachspielen.

Fazit: „Der Räuber Hotzenplotz“ sollte in keinem Kinderzimmer fehlen! Außer dem ersten Band erschienen auch zwei Folgebände: „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ und „Hotzenplotz 3“.

Kinderbuch-Empfehlung bei Amazon.de

Kinderbuch-Empfehlung bei Buch.de

Dieser Beitrag wurde unter [02] 11 bis 20 Euro, [05] 4 bis 5 Jahre, [06] 5 bis 6 Jahre, [07] 6 bis 7 Jahre, [08] 7 bis 8 Jahre, [09] 8 bis 9 Jahre, [10] 9 bis 10 Jahre, Bestseller, für Jungen, für Mädchen, Klassiker abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.